Sonntag, 7. Februar 2016

Vorfrühling und Zeitmangel

"Der Tag hat 24 Stunden. Und wenn das nicht reicht, nimm die Nacht dazu!" 
So geht es mir seit Wochen. Ich würde gerne noch 6 bis 8 Stunden (am besten sonnige ;) an meinen Tag dranhängen, aber das geht leider nicht :) Um so mehr habe ich mich über einige Stunden im Garten (lese: die Stelle auf dem Grundstück, die bisher von der Baustelle verschont wurde :) gefreut.
Vom Schnee ist nichts mehr zu sehen und bei sonnigen 12 Grad zeigen sich bereits die ersten Frühlingsvorboten. Traubenhyazinthen und Krokusse sitzen zwar in der schattigen Ecke des Gartens hinterm Teich, das bisschen Sonne hat jedoch gereicht. 
Traubenhyazinthen. Vögel haben unseren Baum als Esszimmer ausgesucht.
Sie picken die Kerne aus den Tannenzapfen heraus und lassen die Zapfen
in meinen Frühlingsbeet fallen. Diese darf ich dann aufräumen.
Nachbars Kater Jack wollte unbedingt mit aufs Bild.
Zu seinen Pfötchen sind Krokusse zu sehen.
Man muss schon genau schauen :)
Dem (Weiden)Wurzengarten geht es auch gut.
Die erste Pflanzenbestellung ist schon unterwegs und wird Ende Februar versendet. Ich habe mich zuerst für Bodendecker und einige Sträucher entschieden. Für sonnige Böschung in der Nähe des Teiches habe ich Waldsteinia (ich hoffe, sie wird sich gut in unserem wilden Gartenteil fühlen) ausgesucht. Der Schneckenknöterich hat mir auch schon seit Längerem angetan. Er musste mit.
Aronia (wegen der Herbstfärbung und Früchte), Berberitze und Pfaffenhütchen sind auch im Korb gelandet. Für eine Probebestellung reicht es. Meine Wunschliste ist so lang, bei einer Bestellung bleibt es nicht.

Kommentare:

  1. Bei der Waldsteine kannst du ruhig mehrere nehmen, in einigen Jahren kann man dann Teilstücke versetzen. Sie wächst eigentlich überall und wir sind mit ihr sehr zufrieden. Zeitmangel ist für eine Gärtnerin sehr schlimm, aber wie immer im Leben gibt es wenig Halbes oder wenig Ganzes - nichts ist so, wie wir es gerne hätten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia,
    spiegelt sich da euer Haus im Teich? Ist das jetzt echt schon SOOO groß?
    Jack heißt er also, euer vierbeiniger Nachbar.
    Der scheint euch ja richtig ins Herz geschlossen zu haben ;o)
    Echt? Es soll wieder kalt werden? Och nee.
    Das war so schön, gestern auf dem Balkon.
    Letztes Jahr im Februar habe ich etwa um die gleiche Zeit dort draußen Armstulpen für die Mama des Liebsten gestrickt...
    Dieses Jahr nun für die Freundin, die im April Geburtstag hat.
    Als sie meine schwarzen Zackenstulpen sah, sagte sie mindestens 4x, wie schön die sind - und dass ihre Lieblingsfarbe ja im Moment bordeaux sei... Ok, ich habs verstanden...
    Und wenn ich grad schon dabei bin, Wünsche zu erfüllen: ich beeil mich mit dem Nachtischrezept. Versprochen!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen