Samstag, 30. Januar 2016

12tel Blick (01/2016)


Neues Jahr, neuer Garten, neues (Wasser)Gartenglück...
Die Neugier auf den Wassergarten ist sehr groß. 
Wie entwickelt er sich? Was passiert drumherum?
Der 12tel Blick zeigt es Monat für Monat ;)

Die anderen 12tel Blicke sind hier zu sehen.

Sonntag, 24. Januar 2016

Wintermärchen und Wunscherfüllung

Ein Herzenswunsch wurde uns erfüllt. Es wurde so kalt (zum Glück nur kurz und zum richtigen Zeitpunkt), dass wir auf unserem Teich Schlittschuh laufen konnten.


Am Mittag noch unter einer dicken Schneeschicht und nur mit Vogelspuren verziert...


Keine halbe Stunde später sind viele Spuren von Schlittschuhen dazu gekommen :) Wir waren beim Spuren verteilen sehr fleißig und es hat riesen Spaß gemacht!


Unser Teich hat den Test bestanden und die beste Bewertung der großen Tochter bekommen: "Auf unserem Teich macht es viel mehr Spaß Schlittschuhe zu laufen!"

 
Wir haben uns auch im Schneebildhauen versucht. Wenn ihr im Schneehaufen eine Schildkröte und einen Krokodil erkennen könnt, dann waren wir gar nicht so schlecht :)
 
 
Unser Bauleiter war auch dabei und hat den Posten des Sicherheitsbeauftragten...
 
 
... und die Qualitätskontrolle übernommen.
 

 
Zum Abend war schon viel wärmer und der Schnee fing an zu tauen. Heute haben wir solches Bild vorgefunden:
 
 
Unsere Schneetiere schwammen im Tauwasser. Nur eine Nacht mit +5° Grad und Wintermärchen war zu Ende. Auch gut, nächste Woche kommt unsere 2. Etage :)


Freitag, 22. Januar 2016

Zitter und Bibber

Die kälteste Nacht der Woche ist hinter uns.
Auf dem Weg zur Arbeit
 Es kann nur besser werden...


Mittwoch, 20. Januar 2016

Apfelkuchen mit Zimt

Ich habe festgestellt, dass ich noch nie so oft gebacken habe, wie jetzt, während der Bauzeit. Jeder Handwerker und Bauarbeiter freut sich über eine Tasse Kaffee, besonders im Winter. Und nur Kaffee anzubieten kann sich Bauherrin nicht erlauben... Deswegen muss auch mal um 21 Uhr schnell noch ein Kuchen gebacken werden. Am besten nach einem bewährten Rezept, mit 100%-er Gelinggarantie, ohne Experimente. Und mit Zutaten, die meistens ohnehin zu Hause vorhanden sind.
Und hier kommt mein Kuchen mit 100%-er Gelinggarantie, von meiner Kollegin Dani empfohlen:

"Apfelkuchen mit Butterflocken und einem Hauch von Zimt".

Zutaten für eine Springform (ca. 26 cm):
4 Eier
1,5 Tassen Zucker
1 Tasse Milch
3 Tassen Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g Butter für Butterflocken
1-2-3 EL Zimt (Menge nach Geschmack)
2 bis 3 Äpfel
- Äpfel schälen, vierteln, Kerne und Gehäuse entfernen, in Spalten schneiden,
- Backofen vorheizen (180° Umluft),
- Eier mit Zucker schaumig rühren,
- Milch hinzufügen und noch mal kurz rühren,
- Mehl und Backpulver kommen zum Schluss.
Kurz zur Tassengröße: ich nehme die kleinen Kaffeetassen, nicht die Becher. Die Zutaten wiege ich auch nicht ab. Es sind auch sicherlich mal 10-20 g mehr, mal weniger. Auf Geschmack und Ergebnis hat sich diese Ungenauigkeit noch nie ausgewirkt.
Teig kommt anschließend in eine Springform. Hierfür mein Tipp zum Thema "Springform mit Backpapier auslegen". Ich verwende seit Jahren folgenden Trick:
Backpapier in die Springform reindrücken und den Boden mit Händen "abmarkieren". Papier wieder rausnehmen und mit einem "Bordzuschlag" von 3-4 cm ausschneiden. Anschließend den "Bord" wie Sonne / Blume einschneiden.
Wenn man das Backpapier wieder in die Form reindrückt, überlappen sich die "Blütenblätter" und der Teig läuft nicht aus. Der fertige Kuchen löst sich schnell von der Form und Backpapier ist wiederum leicht vom Kuchen zu entfernen. Zurück zum Kuchen...
Jetzt kommt der Teig in die Kuchenform. Die Apfelspalten werden auf dem Teig verteilt und leicht angedrückt. Butter wird in kleine Stückchen geschnitten und obendrauf verteilt. Mit Zimt bestreuen und ab in den Ofen!
Bei 180° eine halbe Stunde backen, kurz abkühlen lassen und genießen.
Falls ihr ein Foto machen wollt, macht das lieber VOR dem Essen, sonst müsst ihr wie ich Reste vom Kuchen fotografieren :)
Für einen Kuchenblech kann man die Menge an Zutaten verdoppeln.
Für Belag möchte ich noch andere Varianten ausprobieren. Man kann sicherlich auch Zimt weglassen und anstatt Äpfel z. B. Kirschen nehmen.


Dienstag, 19. Januar 2016

Schneelieferung

Am Wochenende kam die 2. Schneelieferung in diesem Jahr. Das hieß für mich - zum ersten Mal Schneeschieben vor dem eigenen Haus! Das haben wir auch mit Spaß gemacht. Der Bauherr hat  Schneefegen von der fertigen Geschoßzwischendecke übernommen (man, waren wir froh, dass die Decke VOR und nicht NACH dem Schnee kam). Ich war froh, dass ich unten bleiben durfte.
Vor dem Schneeschieben habe ich noch eine schnelle Runde um Teich gedreht. Die Nachbarskatzen hatten schon Eis auf dem Teich auf Tragfähigkeit geprüft und zum Begehen frei gegeben.
Die Nachbarin mit ihren Neffen hat auch beim Schneeschieben mitgemacht.
Dabei kamen Kinder auf die Idee, aus Schnee eine Rutsche zu bauen.
"Unser" Schnee wurde mit einer Schubkarre abgeholt und verbaut :)
Mit einer Einkaufstüte unterm Po sausten die Kleinen die Rutsche runter.
 Frau Frida sucht auch Schnee zum Rodeln.
Da ich unseren Schnee schon verschenkt habe, kann ich nur Eis zum Schlittenschuh laufen anbieten...
Und Glühwein. Und Lagerfeuer... Möchtest du, Frau Frida? Für deinen Sohn habe ich auch Kinderpunsch da :)

Donnerstag, 14. Januar 2016

1. Hausbesichtigung

Es ist soweit, das Erdgeschoß steht. Die Zwischendecke wurde heute gegossen.
Es wird Zeit für die erste Besichtigung. Habt ihr Lust? Dann hier lang!
 
Das war der Anfang. Erster Tag. Blick vom Eingang.
Schon eineinhalb Tage später standen die EG-Wände.
Blick vom "Garten" zur Terrasse und Wohnzimmer.
Der Bauleiter war auch immer vor Ort (links im Foto).
Hier wurde die erste Steinreihe der Wand zwischen "Herren"-Dusche
und Hausanschlußraum gelegt.
Kurz vor Weihnachten stand das EG. Leider war nicht mehr möglich, die Decke vor Feiertagen zu gießen. Panne im Betonwerk :(
So sind wir ohne Dach über dem Kopf ins neue Jahr 2016 reingerutscht.
 
Blick von der Straße.
 
Bitte eintreten! Flur mit Blick zum Wohn- und Esszimmer.
 
Blick vom Ess- zum Wohnzimmer
(es ist nur ein Zimmer, das in zwei Bereich unterteilt wird).
 
Blick zum Wohnzimmer aus der Perspektive eines kleinen Vogels,
der nur bis zum Gerüst fliegen konnte :)
Jetzt hat der kleine Vogel eine 180°-Drehung ums Haus gemacht
und guckt zum Ess(teil)zimmer und zur Küche rüber.

Zu den Temperaturen in den ersten Tages des Jahres sagt dieses Foto alles.
Ich füge nur dazu - Teich war begehbar.
Gestern wurde die Filigrandecke geliefert, ausgeschalt und Ortbeton gegossen.
Jetzt haben wir einen Dach über dem Kopf!
Und die nächste Kältewelle kommt. Wir sind gespannt, wie lange sie anhält und wann mit dem Obergeschoss weiter geht. Bauen im Winter ist Glückssache...
Danke, dass ihr zur Besuch wart!




Freitag, 1. Januar 2016

Danke 2015, willkommen 2016!

Nach langem Schweigen möchte ich doch dem vergangenen Jahr 2015 hier ein Dankeschön aussprechen. Das war ein aufregendes, aber auch ein sehr schönes Jahr. Verabschiedet hat es sich von uns mit kalten Tagen, die eine geschlossene Eisdecke auf unserem Teich gezaubert haben.

Und das neue Jahr 2016 möchte ich Willkomenheißen. Ich freue mich auf dich. 2016 wird unser Haus weiterwachsen, wir werden mit Gestaltung unseres Gartens anfangen, die Grundschulzeit der Tochter wird zur Ende gehen und sie wird neue Wege einschlagen. Es bleibt spannend. Unseren Neujahrsspaziergang haben wir heute im Potsdamer Volkspark (ehemaliger BuGa-Park) gemacht. Zauberhafte Landschafte, die immer wieder auf neue Ideen bringen. :)