Mittwoch, 20. Mai 2015

Lichtblicke

Ja, die gibt es in unserem Brombeer- Giersch-(Ur)wald auch. Hier die Beweise:
Unbekannter blühender Strauch. Leider stachelig...
Fruchtansatz an einem Pfirsichbäumchen
Und der schöne, saftige, grüne Giersch ist natürlich auch nicht zu übersehen.

Update: der unbekannte stachelige Strauch ist ein Weißdorn, sagt Onkel Google.

Samstag, 16. Mai 2015

Baufeldräumung. Anfang.

Heute haben wir uns vorgenommen, unseren zukünftigen Garten von wilden Brombeeren zu befreien.
Anfangs (nach einer Stunde Arbeit) sah es noch so aus.
Bis Mittag haben wir zu zweit gekämpft. Nachmittag kamen die Eltern meines Mannes dazu. Vier Hände und eine Kettensäge mehr. 10 Stunden harte Arbeit, einen Teebeutel und eine tote Katze (die zeige ich euch nicht, sie lag seit einigen Monaten im Brombeerwald)
sah es ganz anders aus.
Ca. 500 qm haben wir geräumt. Ich bin so stolz auf uns. Jetzt suchen wir jemanden, der uns die Wurzeln mit einem Bagger wegschiebt, bevor sie anfangen, wieder zu treiben. Denn händisch diese Monster-Wurzel zu entfernen, ist einfach unmöglich. Aber alles Stück für Stück. Erstmal freue ich mich über diese riesige Fläche. Hier wird unser Garten entstehen. Noch heute morgen konnte man sich nicht wirklich vorstellen,wie groß die Fläche ist.
Ich hoffe, am Montag wird nicht allzu warm. Meine Arme sehen wie nach einem missglückten Suizidversuch aus. Alles zerkratzt... Die nächsten Tage ist langarmige Kleidung angesagt :)

Mittwoch, 13. Mai 2015

Aller Anfang ist... schön!

Entschuldigt, wenn ich euch mit meinem Hausbaukram belästige, aber...
Haben die Jungs das nicht toll gemacht?! Grasnarbenabtrag vom Feinsten...
Bin gespannt, wie weit sie heute gekommen sind.
Ich glaube, so langsam verwandelt sich mein Blog in ein Hausbau-Blog. Hmm...

Sonntag, 10. Mai 2015

Maifreuden

Heutige Überraschung beim Frühstück
Meinen Blümchen geht es in ihrem Übergangsquartier sehr gut.
Der coolste Hund der Welt ist immer für eine Überraschung bereit.
Wir haben endlich unser Grundstücksvertrag unterschrieben. Hier wird unser Haus stehen:
Unser Wäldchen. Es ist jetzt schon eine Freude.
Unsere Wahlheimat. Immer wieder eine Freude.
Und die größte Freude der Woche - die Bagger sind schon da. Am Montag fangen die fleißigen Jungs mit dem Straßenbau!
Ach ja, "Vorfreuden" gibt es natürlich auch reichlich. Wurzelunkräuter (und das sind definitiv nicht die Tulpen) ohne Ende...


Freitag, 8. Mai 2015

Reise, Reise... (Teil 1)

Hongkong 香港

Die Bahn streikt, der Weg zur Arbeit ist doppelt so lang und weit. Ich nutze die Gunst der Stunde und schreibe mein "Reisebericht". Habe ja schließlich die Fotos versprochen ;)

Ich war diesmal Mitreisende. Mein Mann ist öfters in Asien beruflich unterwegs, meistens in China. Bevor wir uns kennengelernt haben, wohnte er einige Jahre dort. Diesmal wollte er mich unbedingt mitnehmen, um zu zeigen, wie das Leben in China ist. Gleichzeitig konnte ich seine chinesische Freunde und Geschäftspartner kennenlernen.
Die Reise war für mich von Anfang an sehr angenehm. Organisation hat mein Mann komplett übernommen (ach, wie schön!). Ich musste nur mein Visum abholen und den Koffer packen :)
Da unsere Reise an die Automobilmesse in Shanghai gekoppelt war, mussten wir außerhalb der Ferienzeit verreisen. Die Kinder blieben zu Hause. Meine Mama hat ihre freie Tage für uns "geopfert" und die Betreuung übernommen.
Somit wurde die tollste Reise meines Lebens wahr, dank meiner beiden Lieben...
So sorglos saß ich dann... schwuppdiwupp... im Flieger!
12 Stunden Flug und drei Filme später...
Unsere Anreise ging über Hongkong und dann weiter nach Shanghai
(wenn man schon in der "Nähe" ist...). Die frühere britische Kolonie gehört zwar seit einiger Zeit zur China, genießt jedoch den Status einer Sonderverwaltungs- und Freihandelszone.
Anflug zum neuen Flughafen in Hongkong
Das erste, was mich schon im Flughafen fasziniert hat - die U-Bahn versteckt sich hinter einer Glaswand. Das kenne ich aus Berlin nicht.

Gleich nach der Ankunft im Hotel haben wir uns ins Nachtleben gestürzt. Unser Hotel war in Kowloon und auf der anderen Seite, Hongkong Island, konnte man jeden Abend um 20:00 Uhr eine Lasershow mit Musik anschauen. Mehrere Gebäude wurden in diese Show "integriert" und wechselten die Beleuchtung entsprechend der Musik.
Hongkong Island
Promenade, Kowloon. Von hieraus - der schönste Blick auf Hongkong Island.
Avenue of Stars, mit Livemusik und tausenden von Selfies ;)
 

Hongkong Island bei Nacht
 

Diese Stadt schläft wohl nie...
Dann bleiben wir auch wach!