Montag, 26. Januar 2015

Kinder

Besprechungstermin spät am Nachmittag im Büro. Kind (nach der Schule bereits zu Hause) vorgewarnt, dass ich wegen einer Besprechung telefonisch nicht erreichbar bin, mich jedoch danach melde.
Handy auf lautlos.
Nach dreißig Minuten kommt der erste Anruf vom Kind. Im Intervall von fünf Minuten die nachfolgenden drei Anrufen, dann eine Nachricht. Kann dem Gesprächsinhalt nicht mehr folgen, weil sich im Kopf Bilder von Einbrechern, Wasserrohr- und Knochenbrüchen sowie sonstigen schrecklichen Sachen abspielen. Wenigstens die Nachricht anschauen, 
wer weiß, was da alles passiert ist...
"Bekommt man Flecken vom Granatapfel weg?" Öhhhhmmm...
Muss innerlich lachen und mich konzentrieren, um weiterhin am Gesprächsthema dran bleiben zu können.
Esst mehr Obst.


Kommentare:

  1. Hallihallo ,
    das kommt mir doch sehr bekannt vor :-) . Tja jeder hat da andere Prioritäten , was , lach .
    Bei mir auf Arbeit wird meistens zur Abendbrotszeit angerufen . Ich arbeite in der Betreuung in einer Wohngruppe . Dort sitzen wir gen 18 Uhr zu Tisch und wenn's Telefon geht , grins , weiß Jeder , es ist für mich .
    Liebe Grüße rüber nach Potsdam .
    JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kleinen haben einfach einen Gefühl für solche Momente :)
      Da hilft nichts ;)
      LG zurück
      Julia

      Löschen
  2. Hallo,
    genau diese Anrufe kenne ich....ich musste auch schmunzeln.
    Liebe Grüße in den Sonntag von Stine

    AntwortenLöschen