Freitag, 16. Januar 2015

Gartenplaner

Vor einiger Zeit wurde ich von Renate vom Geniesser-Garten gefragt,
ob ich darüber erzählen mag, wie ich den Gartenplan von meinen damaligen Schreber-Garten (rechts in meinem Blog zu sehen) erstellt habe.
Als wir noch unseren Schrebergarten besaßen, wollte ich unbedingt einen Plan davon erstellen. Ich bin keine Landschafts- oder Gartenplanerin, beruflich habe ich jedoch täglich mit (Verkehrs)Planung und Planerstellung zu tun.
Ich habe Zugang zu mehreren professionellen Zeichenprogrammen, sie schienen mir aber für eine schnelle und einfache Erstellung von Gartenplänen ungeeignet zu sein. Jedes Gebäude, jede Pflanze hätte ich einzeln zeichnen müssen. Das war mir zu umständlich.

Bis ich auf den Gartenplaner von "Mein schöner Garten" gestoßen bin. Mit ein wenig Ausprobieren hat auch super geklappt. Alle Pflanzen, Wege, Trittsteine, Gegenstände wie Liegen, Schaukeln etc., einzelne Gebäude kann man schematisch darstellen. Und bei Bedarf ändern.
Um Gartenplaner nutzen zu können, muss man sich natürlich zuerst (kostenlos) registrieren (keine Werbung! Ich war schon seit Längerem ein Forum-Mitglied. Übrigens, tolle Community).
Für die Erstellung von einem Gartenplan stehen viele Objekte (Pflanzen, Gebäude, Gartenmöbeln, Mauern...) und Werkzeuge (Linien, Formen, Strukturen, Text...) zur Verfügung. Man kann sowohl "fertige" Objekte verwenden (das war auch mein Ziel), als auch eigene enfwerfen, falls man keine passende gefunden hat. Die Auswahl ist jedoch groß genug.
Auswahl an Objekten
einzelne Werkzeuge
Der erstellte Plan kann zwischengespeichert werden, was spätere Veränderungen oder Fertigstellung ermöglicht. Er kann auch direkt auf Papier gedruckt oder als Bild-Datei (jpg) gespeichert werden.
Das einzige, was verbessert werden könnte, ist die Auflösung der jpg-Dateien.
Durch Einstellung der Maßeinheiten kann der Plan auch maßstabsgetreu dargestellt werden.
Die Lage, Größe und Farbe der einzelnen Objekte können durch Eingabe im Fenster "Eigenschaften"verändert werden.
Steht kein passendes vorformatiertes Objekt zur Verfügung, gelingt der Entwurf eines "eigenen" Objekts somit auch sehr einfach.
Und immer schön zwischendurch speichern :)
So einfach kann ein (Garten)Traum auf Papier festgehalten werden :)
Viel Spaß beim Ausprobieren.
Mit freundlicher Zustimmung von Mein schöner Garten

Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    jetzt fehlt mir nur noch der Garten zum Plan ;o)

    Ja, der Park in Büronähe ist wirklich viel wert.
    Allerdings liegt das Gebäude, in dem ich arbeite auch direkt an einer großen Ausfallstraße, die ich zuerst hinter mir lassen muß.
    Oft spaziere ich auch durch die angrenzenden Wohnviertel.
    Eine Kollegin hat kürzlich dienstags in der Nähe einen kleinen Wochenmarkt entdeckt. Der wird wohl demnächst Ziel eines Spaziergangs...
    Dir ein schönes Wochenende und viele
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  2. Hier kann man sich wohl wirklich wohlfühlen. Ich finde die Natur einfach entspannend.
    LG Roland von http://immobilienberatung.blogspot.de/2017/03/wie-gestalte-ich-meinen-garten.html

    AntwortenLöschen