Donnerstag, 17. Juli 2014

Üppig...

Es wird in diesem Jahr viel zu verschenken geben. 
Meine ersten Feuerbohnen. Also überhaupt die ersten, nicht nur in dieser Saison :)
Vor allem auf die Blüten war ich gespannt. Ich sage nur - alle Erwartungen erfüllt. Mein Schatz hat mir für die Feuerbohnen einen Obelisk nach meinen Entwürfen Vorstellungen gebaut. So 1,80 m hoch... Die Höhe reicht nicht mehr. Die Bohnen sind inzwischen in der Krone des Apfelbaumes angekommen. Tja, bei uns darf sich jeder austoben...
Was mache ich nur mit all dem Obst. Da führt wohl kein Weg an einer Mosterei vorbei. 
Mit den Weintrauben werden wir schon fertig...
Der eine oder andere Helfer unterstützt und gerne dabei.

Diese Sorte Äpfel ist ganz lecker. Sie werden schön groß, mit roten Bäckchen.
Die Sorte ist mir leider nicht bekannt. Den Baum haben wir mit dem Garten übernommen.

Kommentare:

  1. Ja nicht schlecht dies Jahr .
    Bei mir sind die Äpfel nicht viel und nicht schön .
    Erdbeeren Kirschen waren reichlich , jetzt Johannisbeeren . Und mit den Tomaten geht es jetzt los .
    Vieles haben die Schnecken nieder gemacht und manches will nicht
    wachsen.
    Schön das du dich so über mich als ersten Follower gefreut hast .
    Danke .
    Liebe Janigrüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht schlecht... Wir müssen die Äste vom Apfelbaum stützen, damit sie nicht abbrechen. Viel zu viel, der Baum kann sie nicht tragen.
      Und ja, ich habe mich sehr gefreut :)
      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Kuca! Gratuliere, da schäumt es ja über vor Gemüse, Obst und Glück. Ich finde es immer herrlich, wenn ich in volle Gärten schauen darf! Ja, und Daumen drücken tu ich - ganz fest!
    Hab eine wundervolle Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Für die netten Worte, für den Kommentar und fürs Daumendrücken :)
      Dein Garten und dein Blog sind super. Freue mich schon auf heute Abend, dann kann ich mehr in deinem Blog stöbern und schöne Bilder angucken...
      Dir auch eine wunderschöne Sommerzeit
      Julia

      Löschen
  3. Einfach toll, Julia!

    Die Wühlmäuse haben mir schon zwei Apfelbäume und andere Obstbäume geschreddert. Ich schaue da immer ganz sehnsüchtig zu den anderen Obstbaumbesitzern. Mir macht noch dazu gerade der Regen einen gewaltigen Strich durch die Rechnung, aber so ist halt ein Gartenjahr nie wie das andere. Dieses Jahr habe ich lila und gelbe Bohnen gepflanzt. Optisch ein Hingucker! Vielleicht mag ja dein Mann noch einmal.... gg

    Sei vielmals gegrüßt!
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das sind aber fiese Wühlmäuse! Unsere richten fast keinen Schaden an. Wahrscheinlich sind sie keine Vegetarier... :)
      Und mit Regen hatten wir dieses jahr Glück: immer zu richtigen Zeit und in richtigen Mengen.
      Und mein Mann mag bestimmt noch mal. Sagen wir so - er hat ekine Wahl ;) Aber nicht mehr in diesem Garten, in den letzen Wochen ist viel passiert. Und es sieht so aus, dass mein Traum in Erfüllung geht...
      Ganz liebe Grüße zurück
      Julia

      Löschen
  4. Hihihi,
    das ist ja lustig. Habe gerade meine ersten Feuerbohnen aus dem Garten gegessen - na ja, meine Lieblingsbohnen werden es nicht, aber ich wollte sie eigentlich auch nur wegen der roten Blüten im Garten haben.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind deine schon so weit? Meine sind noch grün, also die Schotten... Die Bohnen selbst nehmen schon rote Farbe an, sind aber noch nicht ganz reif.
      Und die (jungen) Schotten wollte mein Mann nicht essen, sagte dass sie ihm "zu pelzig" sind :)
      GLG Julia

      Löschen